Das sagen unsere Gäste

Liebe Frau Blum, 

vielen Dank nochmals für Ihre wunderbare Begleitung beim Fasten, für Ihre wertvollen Tipps und Ihre unnachahmliche Art einem die Natur und Pflanzenwelt wieder nahe zu bringen.

 

Sie haben im Schwarzwald mit viel Liebe ein kleines Paradies geschaffen, das jeden tief berührt und einem viel Kraft und Zuversicht spendet.

 

Ich freue mich jetzt schon wieder auf das nächste Mal…die Anfänge vergisst man ja Gott sei dank recht schnell :-) 

 

Herzliche Grüße und Dank auch an das gesamte Team von Dorothee

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Sylvia H. (Montag, 02. Januar 2017 16:33)

    Ergänzung: Liebe Frau Blum, ich wünsche Ihnen einen guten Start im Jahr 2017, das hoffentlich viel Gutes und Positives bringt, vor allem Gesundheit. Vielleicht bis bald. Sonnige Grüße!

  • Sylvia H. (Sonntag, 01. Januar 2017 17:11)

    4 erholsame Übernachtungen incl. Rundum-Wohlfühlpaket zum Jahresausklang: Ein liebevoll eingerichtetes Haus, das Ruhe und Behaglichkeit ausstrahlt, basische Mahlzeiten, wohlschmeckend und sättigend, unkomplizierte Rezepttipps, köstlicher Proviant für die 1. Mahlzeit zu Hause. Herzlichen Dank an Frau Blum und ihr Team, die stets freundlich, liebevoll und strahlend die Gäste umsorgt haben.

  • Daggi Keppel (Samstag, 24. Dezember 2016 21:11)

    LIEBE Frau Blum,

    so viel Zeit ist vergangen seit 2013 und endlich MUSS ich schreiben:
    (Wie kommt es bloß, dass „Mensch“ seine Gefühle so lange ignorieren kann … ?)

    Die „Seltsame“ war ich, die bei Ihnen eine wundervolle Erfahrung machen durfte.
    10 Tage NUR Wasser trinken, nicht mal Tee, …und 2 Tage Ihre Köstlichkeiten genießen, genau das war mein Ziel,
    bei dem sie mich so „geheimnisvoll“ (zurückhaltend und liebevoll) unterstützt haben. (Sie achten einfach das Individuum … !)

    Noch heute sind oftmals, SIE, der wunderschöne Garten , das Haus, die romantische, liebevolle Deko …
    für Momente in meinem Erinnern, voller Dankbarkeit und Wohlgefühl !

    Heute möchte ich Ihnen nochmals von ganzem Herzen danken, für die wundervolle Zeit mit „MIR“ …,
    die SIE ! Ihr Team ! wunderschön und überhaupt möglich gemacht haben !

    Heute wünsche ich dem Landhaus Schellenberg (besonders Ihnen Frau Blum (als Seele))
    von Herzen, ein gesegnetes Fest und ein gesundes , glückliches 2017

    und das es Euch allen richtig gut geht !

    Weihnachtliche Grüße von
    Daggi Keppel
    Die gerne bald einmal wiederkommt .


    PS:
    Von Ihrer netten „Wander- und Malerin“ trage ich jeden Tag noch eine Kastanie in der Hosentasche, die gegen meine Hüftschmerzen helfen sollte. Natürlich glaubte ich kaum daran …
    Aber die Schmerzen sind weg !!! Wenn es Ihnen keine Mühe macht, bitte grüßen sie herzlich.
    Wunder gibt es ! Jedenfalls im Schwarzwald !

  • Ulrike Rommerskirchen, Erwin Dinter (Mittwoch, 30. November 2016 12:19)

    Liebe Frau Blum,
    für eine tolle, harmonische Zeit in Ihrem gemütlichen Haus möchten wir uns nochmals bedanken. Wir haben uns SEHR wohl gefühlt und viel mitgenommen. Die Tage werden uns in bester Erinnerung bleiben. Liebe Grüße und nochmals ein großes Dankeschön an Ihre freundlichen Mitarbeiter !
    Auf Wiedersehen (!) und eine besinnliche Weihnachtszeit wünschen.... Ulrike und Erwin

  • Ella (Mittwoch, 23. November 2016 22:01)

    Liebe Frau Blum

    Ich möchte mich nochmals herzlich für die Tage bei Ihnen bedanken.
    Es war eine schöne Erfahrung für mich und ich habe mich sehr wohl gefühlt.
    Die vielen leckeren Anregungen aus Ihrer Küche werde ich jetzt umsetzen.
    Auch der Vortrag von Herrn Rupps war sehr spannend, er hat ein grosses Wissen und kann dies sehr gut vermitteln.

    Ihnen und Ihren lieben Mitarbeiterinnen wünsche ich eine schöne Adventszeit und sage bis bald,

    herzliche Grüsse aus der Schweiz
    Ella

  • Gerhards (Samstag, 10. September 2016 21:38)

    Hallo Frau Blum nochmals lieben Dank für Ihr köstliche Bewirtung, wie für all das was man bei Ihnen an Erfahrungen und Ideen mit bekommt. Das war eine tolle Woche darum habe ich ja auch direkt für
    nächstes Jahr wieder gebucht. Herzliche Grüße Frau Gerhards

  • Almuth Müller (Dienstag, 19. Juli 2016 12:44)

    Liebe Frau Blum,

    haben Sie herzlichen Dank für den Reiseproviant, den Sie mir so liebevoll und köstlich zubereitet haben! Außerdem möchte ich mich bei Ihnen für die Basenfastenwoche bedanken - ich habe ein neues
    Körpergefühl und viele neue Anregungen bekommen. Ich versuche nun, all diese in meinen Alltag zu integrieren.
    Sobald es die Zeit und die Finanzen es wieder erlauben, möchte ich wieder einmal zu Ihnen kommen.

    Ich wünsche Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer.

    Mit vielen Grüßen ins Landhaus

    Almuth Müller

  • Carmen Besch (Montag, 04. April 2016 20:57)

    Liebe Frau Blum, Sie haben in Lützenhardt wirklich ein kleines Paradies geschaffen. Ich habe noch nie so ein liebevoll eingerichtetes Haus gesehen. Jedes Zimmer individuell und einfach nur zum
    Wohlfühlen. Dieser Platz strahlt eine Ruhe und Heimeligkeit aus, dass man sich dort nur wohlfühlen kann. Die Rundum-Betreuung und das traumhaft leckere Essen lassen einen den Aufenthalt noch mehr
    genießen. Ein Erlebnis, dass man unbedingt einmal genossen haben muss !

  • Angie Elsässer (Dienstag, 08. März 2016 18:19)

    Liebe Frau Blum,
    schon wenn man Ihr Haus betritt, fühlt man sich, als wäre man in eine Märchenwelt eingetaucht.
    Alles ist mit unglaublich viel Liebe und zauberhaftem Geschmack dekoriert, angerichtet und verziert. Der Essenstisch war jeden Tag wie für eine Hochzeit gedeckt.

    Sie denken an wirklich alles: Bücher, Regenschirme, Rucksäcke für Wanderungen, Walkingstöcke für Kurzentschlossene, Decken, Illustrierte ....alles, und ich meine wirklich alles ist bereitgestellt und
    wartet auf seinen Nutzer.

    Die Fastenart „ Nach Art des Hauses“ ist eine wunderbare Blum´sche Erfindung. Hier ist Hunger fehl am Platz, denn schon der leckere Smoothie am frühen Morgen, in welchen Sie alle möglichen Körnchen,
    Samen und sonstige Leckereien mischen, sättigt bis zum Mittag.

    ...und die Suppen! Die Spannung stieg jedes Mal bis ins Unermessliche, wenn der Terrinendeckel „gelupft“ wurde. Es lief einem wirklich immer das Wasser im Munde zusammen und so hat es auch
    geschmeckt.

    Herzlichen Dank, für ihre zahlreichen Ernährungstipps und Ihre Spuren, die sie bei mir hinterlassen haben. Sie haben mir richtige „Stützrädle“ für Zuhause mitgegeben. Nur eines frage ich mich heute
    noch: wo horten Sie ihr wunderschönes Geschirr und wo verstecken Sie die vielen Helferlein. Herzallerliebste Grüße und machen Sie weiter so!

    Angie Elsässer

    ....und auch gaaaanz liebe Grüße an meine lieben Mitfaster, Ihr habt so viel Spass gemacht.

  • Gerlinde Speierl (Dienstag, 01. März 2016 13:39)

    Sehr geehrte Damen und Herren, das Internet ist eine feine Sache, doch in einem Prospekt zu blättern ist auch sehr schön. Würden Sie mir bitte Ihren Hausprospekt zusenden ?
    Vielen Dank und herzliche Grüße aus dem Allgäu
    Adresse: Vilstalstraße 9 a
    87459 Pfronten

  • Ulla (Montag, 15. Februar 2016 14:33)

    Liebe Frau Blum,
    ich habe bei meinem Besuch zwischen Weihnachten/Silvester eine kurze, aber erfolgreiche Fastenzeit genossen und Ihr wunderschönes Landhaus kennengelernt. Ich habe mich SEHR wohl bei Ihnen gefühlt,
    habe sehr viel über das Basen-Fasten gelernt und bin seit diesem Zeitpunkt recht kritisch i.S. Essen. Das allmorgenliche feine Müsli oder Smoothie gehören bei mir jetzt fast täglich zum Frühstück und
    ich fahre damit recht gut.
    Und nein... für alle die meinen, beim Basen-Fasten verhungert man....nein, man verhungert NICHT! Ich habe mich pudelwohl gefühlt.
    Liebe Grüsse
    Ulla

  • Brigitte (Sonntag, 22. November 2015 13:41)

    Liebe Frau Blum,

    die wunderbare Woche bei Ihnen zieht grosse Wirkungen nach sich. Verschiedene Ereignisse in weniger als einem Tag haben mich dazu bewogen, die geplante Hüftoperation abzusagen, bzw. zu verschieben
    und mein Glück mit veganer Ernährung zu versuchen. Das Universum hat mich zu einem Video im Internet geführt, wo in einem Interview ein von Arthrose geplagter Mann über seine grossartigen Erfolge mit
    veganer Ernährung berichtete. Durch die Basenwoche waren wir ja schon bestens vorbereitet, mein Mann war sofort einverstanden, und so gibts bei uns seither fast ausschliesslich vegane Kost. Freilich
    mit dem einen oder anderen kleinen Ausrutscher, z.B. wenn wir eingeladen sind und vor 5 verschiedenen Kuchen, einer Wurstplatte und einer Käseplatte sitzen. Da schien mir der Käse dann das kleinste
    Uebel zu sein. Uebrigens fand der Arzt, der mich operieren sollte, meine Idee sehr gut und meinte, dass ich zumindest eine Verminderung der Entzündungsprozesse und damit eine Schmerzminderung
    erreichen kann. Er selbst ist Vegetarier.

    Sie sehen, das was Sie tun, bringt viel Gutes mit sich.

    Mit nochmaligem Dank für alles und herzlichen Grüssen

    Brigitte

  • erika (Montag, 09. November 2015 13:31)

    Gratulation zu neuen webseite, ganz toll..

    erika aus Landau

  • Martina Conrads (Donnerstag, 18. Juni 2015 09:46)

    Liebe Frau Blum,
    jetzt sind schon mehr als zwei Monate vergangen seit meiner wunderbaren Basenfasten-Woche in Ihrem Haus. Ich habe viele Anregungen in meinen Alltag übernommen und habe deutlich mehr Energie als
    vorher. Vielen Dank auch an die Masseurin Renate, bei der ich eine Kopf- und Nackenmassage genießen durfte. Die Verspannungen sind weg!

    Ich habe mich sehr wohl gefühlt in Ihrem Landhaus! Danke an Sie und Ihr wunderbares Team!
    Gerne wieder!
    Martina Conrads

  • sabine rädle (Freitag, 03. April 2015 21:04)

    Liebe Frau Blum,8 Monate ist es jetzt her wo ich bei ihnen war,noch immer denke ich an Sie und diese Zeit die mir so gut tat,wenn ich an Sie denke werden meine Gedanken immer ganz ruhig ich verliere
    die Hektische geschwindkeit die das Leben mit sich bringt und kann mich gedanklich ganz zu ihnen und ihren freundlich herzlichen Haus hinbeamen,stille,Ruhe,gleichmäßiger Atem,das tut so gut...ich
    danke ihnen dafür sehr...mit herzlichen grüßen Sabine Rädle

  • Claudia (Samstag, 13. Dezember 2014 21:46)

    Ein Erlebnis! Mit viel Liebe zum Detail in jeder Hinsicht! Frau Blum ist die Seele des Hauses.
    Ganz toll! Komme gerne wieder!!!

  • Alexandra Jackel (Freitag, 27. Juni 2014 09:31)

    Liebe Frau Blum,

    ich wollte mich ganz herzlich für die wundervolle Woche bedanken. Es war mal wieder gaaaaanz toll und erholsam für mich. Fühle mich kraftvoller und gereinigt, das ist gut so.

    Ich probiere mich in den tollen Tipps und esse soo gesund und stecke alle an :-). Das ist sehr schön.

    Frau Blum, Sie haben da wirklich eine ganz wunderbare Oase geschaffen, es ist noch viel schöner geworden (ist das denn Möglich? Ja Sie machen es möglich). Ich komme immer ganz inspiriert von diesen
    vielen kreativen Einzelheiten, die ich bei Ihnen entdecken darf, zurück. Das ist sooo besonders. Sie sind ganz besonders!

    Ich lasse es nicht noch mal so lange sein, bis ich mir eine Auszeit gönne... das habe ich verstanden.
    In diesem Sinne, wir sehen uns im nächsten Jahr wieder :-).
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Liebe im Herzen.

    Herzlichst
    Alexandra Jackel

  • Viktoria Schäfer (Sonntag, 13. April 2014 09:16)

    Liebe Frau Blum,
    vielen Dank für die wunderbaren Tage im März bei Ihnen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und konnten für den Alltag neue Kraft schöpfen.
    Wir freuen uns auf unseren nächsten Besuch!
    Familie Schäfer

  • Birgit Strecker (Samstag, 04. Januar 2014 19:47)

    Liebe Frau Blum,
    nach einem schweren Jahr 2013 und viel Auswegslosigkeit bin ich wie ferngesteuert zwischen den Jahren bei Ihnen gelandet.
    Die Atmosphäre des Hauses, Ihre Fürsorglichkeit und nicht zuletzt das Loslassen des Ballastes / Fasten dank der leckeren Suppen die Sie für uns zubereiteten, bin ich mit viel Kraft und Energie im
    2014er angekommen.
    Besonderer Dank gilt auch Frau Denner, die es mit viel Motivationsgabe geschafft hat uns die Natur und Aquarellmalen näher zu bringen.
    Haben Sie für alles herzlichen Dank, besser kann man es nicht machen und mit mir haben Sie einen neuen Stammgast gewonnen.
    Alles Gute für Sie im neuen Jahr
    Ihre Birgit Strecker

  • Christel Görtler (Mittwoch, 21. August 2013 19:02)

    Sehr geehrte Frau Blum, wie
    mit Ihnen heute telefonisch
    abgesprochen, buche ich ab dem 05.10.2013 eine Basen-Fastenwoche nach Sabine Wacker. Teilen Sie mir bitte mit, wie teuer diese Woche ist und auch den Wochenpreis für das Haus Blum.
    Ich freue mich auf diese Woche und Ihr Haus und verbleibe mit

    herzlichen Grüßen
    Christel Görtler

  • Heidy Köchli (Montag, 29. April 2013 13:17)

    Liebe Frau Blum,
    danke nochmals für die wunderbaren 2 Wochen, ich habe meine Batterien neu aufladen können.
    Gern nächstes Jahr wieder!
    Liebe Grüsse aus der Schweiz, Heidy Köchli

  • Dieter Walz (Freitag, 26. April 2013 22:41)

    Fasten am Schellenberg März 2013 - mit herzlichen Dank!

    Refrain: (Don´t worry - be happy)

    Wir fasten gern hier bei Hildegard Blum,
    unsren Körper und Geist will Gutes sie tun,
    und das gelingt ihr mit Charme und mit Stil,
    wir danken ihr sehr für Geist und Gefühl.

    1. Am Spätnachmittag kommt man hier meistens an
    und schaut sich danach die Zimmer erst an.
    Von Engeln geleitet trifft man sich zur Runde,
    das Fasten beginnt mit Befindlichkeitskunde.

    2. Doch dann wird es hart, für manchen nicht leicht,
    es wird ein Magnesiumbecher gereicht.
    Man schüttet ihn südlich der Nase hinein,
    nicht wirklich schmeckt dieser Trunk allen fein.

    3. Man legt sich ins Bett und gibt sich zur Ruh,
    im Innern da murmelt es leicht immerzu.
    Und irgendwann ist ein Punkt dann erreicht,
    wo jeder ganz schnell zu Toilette hinschleicht.

    4. Den Deckel schnell hoch und schnell abgesessen:
    Erleichterung pur - die Welt ist vergessen.
    Man geht dann schlaftrunken ins Bettchen zurück,
    es wartet am Morgen des Frühstückes Glück.

    5. Die Tees voller Vielfalt, die Cocktails mit Frucht,
    die steigern am Morgen die Lebenslust.
    Im Anschluss da wandert man dann in den Wald,
    wo der Krabben Krächzen erschallt.

    6. Es schwächelt die eine, der andern ist kalt,
    die Brühe tut gut in dem modrigen Wald.
    Dann will man zurück zu der Hildegards Haus,
    denn diese schenkt köstlichste Suppen dann aus.

    7. Ein Leberwickel wartet im Bett schon dann gleich,
    er entführt alle Gäste in Morpheus Reich.
    Massage im Anschluss, Besinnung dazu,
    so kommt Geist und Körper am Ende zur Ruh.

    8. Beim Laufen, am Tisch tun Gespräche auch gut,
    sind doch viele Menschen, die fasten auch klug.
    Am Ende des Weges: da leuchtet ein Stern,
    denn alle die fasten, die essen auch gern.

    9. So vergeht Tag und Tag und die Zeit zieht vorbei,
    enthoben ist man, des (All) Tags Allerlei.
    Gegen Ende der Zeit liegt ein Apfel am Tisch,
    wie schmeckt dieser bloß wieder köstlich und frisch.

    10. Ein Frühstück frugal wartet am letzten Tag,
    vorbei ist Entsagung, ja das ist keine Frag!
    Und dann fährt ein jeder voll Freude nach Haus,
    denn auch zu Haus hält frau es wieder gut aus.

  • Sabrina Schiemer (Dienstag, 04. September 2012 20:55)

    Eine Woche Fasten nach Wacker ist ein Genuss und man tut sich und seinem Koerper was gutes ;)
    Die Woche war super toll und hat sehr viel Spass gemacht und Frau Blum war eine grandiose Gastgeberin. Ein echter Geheimtipp für all die Jenigen, die sich was Gutes tun wollen.Seit ich zurück bin hab
    ich so viel Energie und neue Ideen, meine Kollegen und Freunde können mich kaum bremsen
    :)
    Frau Blum vielen lieben Dank dafür, ich bin mir sicher nächstes Jahr im Sommer sehen wir uns wieder.
    Liebe Grüße Sabrina Schiemer

  • Sabine Streck (Freitag, 20. Juli 2012 20:12)

    Sehr geehrte Frau Blum,

    mittlerweile haben wir alle Jahreszeiten in Waldachtal erlebt und können uns gar nicht entscheiden, wann es am Schönsten bei Ihnen ist... Es ist immer schön!
    Also fangen wir einfach noch mal von vorne an im nächsten Jahr und nehmen bis dahin wieder viel mit von dieser Juliwoche im Landhaus am Schellenberg.

    Herzlichen Dank für Ihre Fürsorge, die kleinen überraschenden rohköstlichen Naschereien, die positive Atmosphäre in Ihrem Haus, die neuen Tipps zur gesunden Ernährung und für die Demonstration im
    "Kochstudio" (ein Vorrat an "Suppengewürz á la Blum" ist schon angelegt!).

    Wir zehren...

    Basische Grüße von mir und meiner Mutter Gisela,

    Sabine Streck

  • Elke Schlegel-Schreiber (Montag, 16. Juli 2012 11:20)

    Guten Tag Frau Blum,
    das muss ich Ihnen mitteilen:
    ich hatte für den 22.6. einen OP-Termin für das Ganglion am li. Handgelenk, das auf die Sehne und den Nerv drückte. Nach den sechs Tagen bei Ihnen ist dieses 2/3 geschrumpft, so dass mein Orthopäde
    und ich zu der Übereinkunft kamen, die OP zu verschieben, bis es wieder dringlich ist. Auch er war sehr angetan von dieser Schrumpfung, die Entzündung war nicht mehr vorhanden. Er sagte, auch wenn
    der Harnsäurespiegel im Blut normal sei, würden dennoch Kristalle abgelagert, die dann Entzündungen verursachen und durch die Entsäuerung würden diese dann verschwinden. War sehr froh, dass ich
    diesen Eingriff, auch wenn er im Vergleich zu den anderen, klein gewesen wäre, nicht habe durchführen lassen müssen.
    Dieser Erfolg gebührt auch Ihnen. Danke.

  • K. Paul (Freitag, 09. September 2011 22:05)

    Liebe Frau Blum,

    nach meiner sehr guten Erfahrung im Mai bei Ihnen hat nun auch mein Mann seine Basenwoche bei Ihnen genossen.

    Wir beide möchten Ihnen herzlich 'Danke' sagen für

    - die tolle Erfahrung des sanften Fastens
    - die sehr angenehme Zeit in Ihrem liebevoll gestalteten Haus (das wunderschöne Foto-Motive bietet)
    - die Ruhe, zu der wir gefunden haben
    - die Massagen, in deren Genuß wir gekommen sind
    - die Denk-Anstösse zum gesünderen Essen.

    Wir kommen mit Sicherheit wieder!
    Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute,

    Ihre K. Paul

  • B. Walz (Mittwoch, 31. August 2011 22:52)

    Liebe Frau Blum,
    die Intensiv-Woche unter Ihren Fittichen hat meinem Mann und mir in jeder Hinsicht wieder sehr gut getan. Wir haben schon etliche Komplimente bekommen.
    Anbei möchte ich Ihnen das Gedicht von Mascha Kaléko schicken, an das ich letzte Woche in der von Ihnen so schön gestalteten Umgebung oft gedacht habe.
    Herzliche Grüße
    B. Walz

    Sozusagen grundlos vergnügt

    Ich freu mich, dass am Himmel Wolken ziehen
    Und dass es regnet, hagelt, friert und schneit.
    Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit,
    Wenn Heckenrosen und Holunder blühen.
    - Dass Amseln flöten und dass Immen summen,
    dass Mücken stechen und dass Brummer brummen.
    Dass rote Luftballons ins Blaue steigen.
    Dass Spatzen schwatzen. Und dass Fische schweigen.

    Ich freu mich, dass der Mond am Himmel steht
    Und dass die Sonne täglich neu aufgeht.
    Dass Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter,
    Gefällt mir wohl. Da steckt ein Sinn dahinter,
    Wenn auch die Neunmalklugen ihn nicht sehn.
    Man kann nicht alles mit dem Kopf verstehn!
    Ich freue mich. Das ist des Lebens Sinn.
    Ich freue mich vor allem, dass ich bin.

    In mir ist alles aufgeräumt und heiter:
    Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschürt.
    An solchem Tag erklettert man die Leiter,
    Die von der Erde in den Himmel führt.
    Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben,
    - weil er sich selber liebt - den Nächsten lieben.
    Ich freue mich, dass ich mich an das Schöne
    Und an das Wunder niemals ganz gewöhne.
    Dass alles so erstaunlich bleibt, und neu!
    Ich freu mich, dass ich … Dass ich mich freu.

    (Mascha Kaléko, 1907-1975)

  • Christian-Polter (Donnerstag, 09. Juni 2011 11:16)

    Hallo Frau Blum,
    vielen herzlichen Dank für Lehrreiche Woche - 28.05 bis 04.06.2011. - Basisches Gesundfasten, in ihrer tollen „Villa Kunterbunt“ (grins). Es gab immer was zu entdecken, bis zum letzten Tag.

    Anfangs glaubte ich, ich halte das nicht durch und brauch vielleicht am 2.-3. Tag ein großes Schnitzel oder ähnliches. Nein, ihr sehr liebevoll zubereitetes Essen reichte mir völlig aus. Sogar beim
    Fastenbrechen verschenkte ich einen halben Apfel, den eine Hälfte reichte mir völlig, machte satt und geschmacklich habe ich noch nie so intensiv einen halben Apfel gegessen, wow! Als ich in Mannheim
    wieder ankam, habe ich mich gleich gewogen. Ich glaubte so an 1-2kg Gewichtsverlust nebenher. UPS, so kann man sich täuschen: Ich bin runde 5KG und 3% Fett Leichter! Entgiftet und supa-gut-gelaunt
    werde ich nun solange wie es geht mich weiter basisch ernähren.

    Alles in allem ich habe diese Woche bei ihnen nicht bereut und sehr viel gelernt und mitgenommen!
    Ich kann Sie und Ihr Haus wirklich nur empfehlen. Natürlich nicht jedermanns Sache, aber meins wars!!!

    Liebe Grüße auch an ihr Team, und an ihre Tochter mit den Wunder Händen!
    (bitte Mündlich weitergeben, Danke)


    Selbstverständlich grüße ich hiermit auch unsere tolle Gruppe, die mir auch sehr gut getan hat.

    Bleiben Sie wie sie sind den das ist gut so.

    „DANKE und herzliche Grüße
    Christian-Polter

Die Meinungen der letzten 10 Jahre.

Archiv Gäste Meinungen
Hier finden Sie unser alte Gästebuch.
Archiv Gästemeinungen.pdf
PDF-Dokument [116.6 KB]

Kontakt und Reservierung

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir sind sehr gerne für Sie da!

Nutzen Sie einfach unsere E-Mail.

Aktuelles

Blättern und Söpern Sie doch in unserem neuen Prospekt. mehr

Unser Hausprospekt 2018
Landhaus_am_Schellenberg_Arrangements_20[...]
PDF-Dokument [10.0 MB]

Angebote: Wir stellen Ihnen regelmäßig attraktive Angebote vor. Sparen – Erholen- Genießen. mehr

Schlaf ist die größte Quelle für Gesundheit, Erholung, Mehr hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Landhaus am Schellenberg 2016 - Ihre Basen - Fastenhotel